FAQ

PAI

Mit einer Tageszusatzzahlung  für die Insassenschutzversicherung (PAI) sind Fahrer und Insassen vor Unfällen mit Todes- und Behinderungsfolge bis zu einer Gesamthöhe mitversichert, die von jenem Versicherer vorgeschriebenen wird, bei dem das Fahrzeug von ORYX versichert ist.

WUG

(Wheel, Underside & Glass Inssurance) – mit der Entrichtung dieser Gebühr wird eine Deckung für Totalschäden/Beschädigungen  von Reifen, Felgen oder Radkappen, des Unterbodens oder der Verglasung vereinbart. WUG deckt keine Schadensrisiken im Fahrzeuginnenraum ab (außer es handelt sich um Unfallfolgen).

CDW+

Wenn ein Nutzer eine CDW+ Versicherung hat, sinkt seine Schadenshaftung auf 0 Kuna, d.h. im Schadensfall zahlt der Fahrzeugnutzer nicht einmal den Betrag der Selbstbeteiligung. Folgende Risiken werden von einer CDW+ nicht abgedeckt: Totalschäden/Beschädigungen  von Reifen, Felgen oder Radkappen, Unterboden, Fahrzeuginnenraum (außer wenn es sich um Unfallfolgen handelt) und Verglasung.

Wir tolerieren 1 Stunde ohne Aufpreis. Überprüfen Sie bei der Übernahme des Fahrzeugs am Schalter, um wie viel Zeit Sie sich verspäten dürfen, denn in Ausnahmefällen tolerieren wir auch längere Verspätungen ohne Aufpreis.

Ja. Wenn Sie eine umbuchen möchten oder müssen, wählen Sie lediglich die Option Umbuchung oder Buchungsstorno. Alternativ melden Sie sich mit Ihrer Buchungsnummer telefonisch an die +385 (0)1 2900 333 oder per E-Mail an reservations@oryx-rent.hr

Im Fall eines Verkehrsunfalls oder Diebstahls/Verschwindens des Fahrzeugs ist der Nutzer verpflichtet, die Polizei zu rufen und ein Ereignisprotokoll zu verlangen sowie mit der nächsten ORYX Filiale zwecks weiterer Anweisungen Kontakt aufzunehmen.

Sofern das Fahrzeug direkt über ORYX gebucht wurde, bezahlen Sie bei der Rückgabe so viel, wie Sie das Fahrzeug gemietet hatten. Wenn Sie das Fahrzeug über einen Online Agentur gebucht haben, ist es erforderlich, deren Mietkonditionen zu überprüfen.

Mit unseren Fahrzeugen können Sie auch in andere Länder reisen. Bei der Buchung oder vor der Fahrzeugübernahme  ist es erforderlich, ORYX über die Absicht der Reise ins Ausland zu informieren, wofür ORYX eine tarifliche Zusatzzahlung erheben kann (Gebühr für Grenzübertritt).

Die Kreditkarte dient als Zahlungssicherheit. Bei der Fahrzeugübernahme autorisieren wir Ihre Kreditkarte (reservieren Mittel) in Höhe Ihrer Haftung (Betrag ist abhängig von der gewählten Versicherungsart). Falls Sie am Ende der Mietdauer mit derselben Kreditkarte bezahlen, wird die Differenz zwischen dem Endbetrag und der blockierten Autorisierungshöhe in der Regel binnen 24 Stunden aufgehoben. Falls Sie in bar oder mit einer anderen Kreditkarte zahlen, hängt der Zeitraum bis zur Aufhebung der Blockierung Ihrer Geldmittel von Ihrer Bank ab. Am häufigsten beträgt die Dauer 30 Tage ab dem Mietanfang.

Die grundlegende Haftpflichtversicherung beschränkt die Schadenshaftung des Nutzers an ORYX Fahrzeugen auf die zur Höhe der Selbstbeteiligung. Wenn der Nutzer eine grundlegende Haftpflichtversicherung hat, haftet er lediglich bis zur Höhe der Selbstbeteiligung gemäß der ORYX Tarife für die gegenständliche Fahrzeugklasse, sofern er über ein polizeiliches Unfallprotokoll verfügt.

Die grundlegende Haftpflichtversicherung bietet keine Deckung für:

  • zerstörte/beschädigte Autoreifen
  • Felgen oder Radkappen
  • zerstörte/beschädigte Unterböden
  • Fahrzeuginnenräume und Verglasung

Wir empfehlen am Ende der Mietdauer die Bezahlung mit derselben Kreditkarte, auf welcher die Vorautorisierung getätigt wurde, denn in diesem Fall wird die Blockierung des eventuellen Restbetrags, abhängig von Ihrer Bank, binnen weniger Tagen wieder aufgehoben. Im Falle der Bezahlung mit einem anderen Zahlungsmittel können Ihre Mittel, abhängig von Ihrer Bank, bis zu 30 Tage blockiert sein, was nicht von ORYX abhängig ist.

Nein. Die Vignette müssen Sie am Grenzübergang selbst kaufen.

Nein. Für die Fahrzeugübernahme ist eine Kreditkarte erforderlich.

Das Fahrzeug können Sie gegen eine Sondergebühr bei unseren Partnern außerhalb Kroatiens in folgenden Standorten zurückgeben:

Budapest (Ungarn), Ljubljana und Maribor (Slowenien), Belgrad (Serbien), Sarajewo und Mostar (BuH), Podgorica und Tivat (Montenegro).

Alle Fahrzeuge aus unserer Flotte sind neuwertig bzw. maximal 12 Monate alt.

Nein. Es werden ausschließlich Kreditkarten für die Hinterlegung akzeptiert (Visa, Mastercard, American Express und Diners).

Die Kilometeranzahl ist unbegrenzt.

Das ist möglich, jedoch wird in diesem Fall die Zustellung oder Übernahme des Fahrzeugs in Höhe von 28 € + MwSt für Zustellungen innerhalb einer Stadt, in der wir eine Filiale haben, in Rechnung gestellt. Für Zustellungen in Städte, in denen wir keine Filiale betreiben, können Sie mit der nächsten Filiale Kontakt aufnehmen und einen Preis vereinbaren.

Ja. Für den Fall, dass die Miete um einige Tage verlängert wurde, werden die Kollegen in der Filiale eine weitere Vorautorisierung an Ihrer Kreditkarte vornehmen.

Es ist nicht notwendig, das Fahrzeug vor der Rückgabe zu reinigen, wir stellen die Reinigung des Fahrzeugs nicht in Rechnung, es sei denn, dass das Fahrzeug ist so schmutzig, dass eine übliche Reinigung nicht ausreicht und eine chemische Reinigung erforderlich ist.

Im Falle eines Schadens am Fahrzeug sind Sie verpflichtet, die Polizei hinzuziehen und ein polizeiliches Protokoll zu verlangen, sowie mit irgendeiner Filiale  Kontakt aufzunehmen, wo Sie über die weiteren Schritte informiert werden und wo eventuell ein Abschleppdienst wie auch ein Ersatzfahrzeug organisiert werden kann.

Nein, das müssen Sie nicht, aber wir empfehlen das jedenfalls. Sollten Sie keine unserer Versicherungen haben, wird jeder eventuelle Schaden am Fahrzeug Ihnen in Rechnung gestellt, abhängig vom Betrag desselben bis hin zum Höchstbetrag der Selbstbeteiligung für das jeweilige Fahrzeug.

Nein. Jene Person, deren Kreditkarte es ist, ist verpflichtet, bei der Fahrzeugübernahme in die Filiale zu kommen und den Mietvertrag sowie den Beleg für die Vorautorisierung zu unterzeichnen.

Ja, das können Sie, wenn Sie jedoch in Länder außerhalb der EU reisen, müssen Sie die Cross border fee entrichten.